Massenproduktion bei Karten

Hallo alle zusammen!

Für ein Event, das im Sommer statt gefunden hat, wollte ich Dankeskarten erstellen, die zwar selbstgemacht, aber nicht so immens aufwändig sind, dass es unschaffbar ist. Deswegen überlegte ich mir den Schriftzug auf Transparenpapier zu drucken und mit der Silhouette Cameo auszuschneiden. Bei meinem ersten Versuch, damals noch für das Event selbst, hat es super funktioniert. Es wurden zwar wieder mal die Registriermarken erkannt, aber da das die Cameo bei mir inzwischen ständig macht, habe ich mir nichts dabei gedacht. Das war der Output:

IMG_8369 Kopie

Gestern wollte ich die Großaktion starten und verzweifelte. Immer verrutschte der Schnitt nach oben und zerstörte den Schriftzug. Nach vielen Versuchen diesen Fehler auszumerzen, versuchte ich einen Schuss ins Blaue und hab einfach die Registriermarken mit etwas Weißem unterlegt und tatsächlich – ich musste sie zwar manuell einlesen, aber die Registriermarken wurden korrekt erkannt!
IMG_8687 Kopie

Puuuh, endlich kann ich mit meinem Projekt fortschreiten!
Ganz liebe Grüße

Franziska

Advertisements

Es weihnachtet sehr…

Nachdem bei mir inzwischen die Freude am Karten machen ziemlich Überhand genommen hat, habe ich wirklich viele Stempel, die ich für Weihnachten einsetzen kann. Leider bin ich, trotz allem Training, sehr langsam mit dem Produzieren, aber ein paar sind es schon geworden. Ich halte nichts davon mich einer Firma zu verschreiben, wenn es doch so viele verschiedene und wunderbare Designs da draußen gibt. Deswegen hab ich von My favorite Things über Purple Onion Designs, StampinUp, Hero Arts, Mama Elephant, Concord &9th, Lawn Fawn, Greeting Farm, Create a Smile, Lil Inker Designs und Your next Stamp alles verwendet, was mir passend vorkam.

Die Karte am Schluss ist natürlich wenig weihnachtlich, aber ich wollte sie euch nicht vorenthalten ;). Die süßen Eichhörnchen sind von The Greeting Farm und heißt Wood Friends. Die Herzchen sind von meinem geliebten Lil Inker Designs.

Ich wünsch euch viel Gesundheit, wenig Stress, aber viel Freude für die kommenden Wochen!

Liebe Grüße

Franziska

Ordnen, katalogisieren und etikettieren

Licht ins Dunkel bringen sieht bei mir momentan folgendermaßen aus: Aus Gewürzgläsern, bei denen man mit Glück das richtige nimmt, werden *fluggsdiewupps* wunderbare Augensternchen, die man gerne rausholt. Ich schlaues Kind habe allerdings erst nach dem Aufkleben geschnallt, dass ich jetzt die Gläser nicht mehr waschen kann XD. Dafür machen die Etiketten auf den Materialschachteln nicht nur eine gute Figur, sondern auch Sinn – ganz ohne unbedachten Folgen 🙂 .
Erstellt habe ich die Etiketten in Silhouette Studio und mit Silhouette Cameo wurden sie ausgeschnitten, nachdem ich sie auf Avery Universaletiketten gedruckt habe.

Stempelwahnsinn

Hallihallo!

Nachdem ich viele Monate mit Abwesenheit geglänzt habe, melde ich mich mit einem neuen Post aus der Welt der Stempel, Dies, Embossing Folder und Papieren zurück. Ihr habt ja sicher schon mal was von StampinUp! gehört, oder? Jetzt gibt es aber nicht nur SU, sondern auch so unglaublich viel mehr „Vereine“ dieser Art, dass man darin ertrinken könnte, wenn man nicht so damit beschäftigt wäre zu staunen, schwärmen und leiden, weil das ganze Zeug so verflucht viel kostet. Während ich also über Monate und Jahre Stempel und Gerätschaften angesammelt habe und dafür ein kleines Vermögen hingeblättert habe, zahlt es sich langsam wirklich aus. Speziell Stanzen kann man auch super für die Schule verwenden. Außerdem ist es ein wunderschönes Hobby mit dem man wirklich Freude verschenken kann. Und zudem ist ja Ausmalen gerade in der Erwachsenenwelt, als Ausgleich zum Alltagsstress, total in. Stempelbilder ausmalen ist auch nix anderes. Ich habe mal ein buntes Sammelsurium an Karten und ähnlichem zusammengetragen, welche ich so fabriziert habe:

Die untersten zwei Karten sind gerade erst entstanden und ich bin mächtig stolz darauf 😀
Die Häschen wollte ich bei der Galerie zwar nicht dabei haben, aber mei. Die Idee dafür stammt von hier. Ich habe eine Stickdatei dazu gemacht und mit meiner Diamond ausgeführt.
Und habt ihr auch schon Erfahrungen im Karten basteln? Ich würde mich sehr über Kommentare und vielleicht sogar eure Werke freuen!
Einen wunderbaren Abend wünscht
Franziska

Leseblumen

FullSizeRender (1)

Für die Lesewoche habe ich hier eine kleine Idee realisiert. Die „Leseblumen“ haben auf der Rückseite einen hoffentlich spannenden Auszug aus dem Buch, der zum Weiterlesen im Buch anregen soll. Sie dienen also als eine Art Appetizer ;).

Die Blumen selbst baumeln an Christbaumhaken von der Decke und können somit abgenommen und an den Platz mitgenommen werden. Ich mag es gern, wenn Deckendeko in verschiedenen Höhen angebracht wird – das sieht so verspielt aus :).

Leider waren die Blumen eine Heidenarbeit! Und ich musste mit drei versch. Programmen arbeiten um sie zu realisieren: Adobe Illustrator, um die Blumen zu vektorisieren, Silhouette Studio, für die Cut-Datei – bis hier war es leicht -, dann kamen noch Word, für die Texte, und dann noch mal Illustrator, für die runde Form der Texte. Word kann nämlich mit Textumbruch Formen umfließen, in Formen aber bildet der Text nur Rechtecke -grrrh!

Außerdem muss man die Bücher ein bisschen durchforsten, um geeignete Textpassagen zu finden und  dann abzutippseln. Das eigentliche Machen war dann recht lustig und schnell geschehen. Um die Blumis noch ein bisschen aufzupeppen habe ich dann noch Stickles verwendet. Das sind Flüssigglitzerbehältnisse mit einer sehr schmalen Spitze – super zu dosieren und bis jetzt noch nie ausgetrocknet oder stecken geblieben. Also das beste Glitzi mit dem ich je die Freude hatte zu arbeiten.

Am Schluss habe ich mit einem handelsüblichen Locher (zum Lochen einfach Auffangdeckel hinten abmontieren, dann sieht man wo man reinlochen muss 😉 ) Löcher gestanzt (wie oft kann man in einem Satz Loch einbauen? *lochloch*) und dann mit transparenten Verstärkungsringen stabilisiert. *ferdisch*

Von Pannen und Freuden

Lange ist es her, dass ich etwas gepostet habe – Entschuldigung!

Ich war derweil aber nicht ganz untätig. Deswegen kommt jetzt mal eine Bilderflut… 🙂

Das sind noch Weihnachtsgeschenke, die sogar rechtzeitig fertig geworden sind, obwohl ich bis zum Weihnachtsvorabend gearbeitet habe :-/ :

Foto 4Ein aufbügelbares Sternenflotten-Abzeichen. Ich muss leider gestehen, dass mich mein Wunsch nach möglichst großer Authentizität hier an meine Grenzen gebracht hat, da mir der kleine Wuzel-Fortsatz rechts unten immer abgebrochen ist. Beim direkten Aufsticken natürlich kein Problem, aber als Patch tödlich 😉

Foto 5Das ist ein Gurtschutz, damit man sich nicht den Hals aufschneidet beim Autofahren. Dieser hier ist noch „superkuschlig“!

Ich habe die Originaldatei noch bearbeitet, weil einige Satinstiche das Stickbild unheimlich aufwerten. Außerdem wollte ich unbedingt ein Sternchen dabei haben <3.

Stoff: Maxi Dots

Stickdatei: http://www.urbanthreads.com/products.aspx?productid=UT2975

Stickgarn: Mettler Poly Sheen

Dann habe ich ein wunderbares Buch entdeckt, das ich trotz Vorsatz zu sparen vom Fleck weg mitnehmen musste:

IMG_0037FullSizeRender  FullSizeRender (1)

Titel: Herr Eichhorn und der erste Schnee

Autor:  Sebastian Meschenmoser

Verlag: Thienemann-Esslinger

IMG_0079Außerdem musste mein neues Handy eine Hülle bekommen, nachdem ich es wegen seiner Funktionsvielfalt zum ersten Mal nicht links liegen lasse :):

Die erste Hülle war zu klein – Ahhhh! Aber zum Glück im Unglück passt sie auf ein anderes Gerät:

Beim Aussticken wurde ich ziemlich panisch, da die Datei so programmiert ist, dass die Maschine teilweise sieben(!!!!!!!) Mal über ein und die selbe Stelle eine Kontur stickt. Deswegen wird die Stickerei sehr hart und die Linien teilweise recht matschig fürs Auge, weil sie so breit ist. Außerdem ist der Oberfaden elf Mal gerissen und sogar die Nadel gebrochen – Horror!

Allem in allem musste ich also die Hülle neu berechnen und und wollte beim zweiten Mal noch ein paar Sachen verbessern. Ich habe mich zum Beispiel getraut die Kontur diesmal braun zu machen, weil schwarz das Bunny so hart aussehen lassen. Außerdem habe ich noch ein kleines Stück Mund angefügt, damit es ein bisschen mehr lächelt. Dabei ist aber das nächste Unglück passiert und die Maschine ratterte noch öfter über delikate Stellen. Fazit: Gesicht sieht nur mehr aus wie Matsch und ich muss es noch ein drittes Mal machen.

IMG_0103IMG_0104Aber derweil wird es gehen. Ich habe noch ein kleines Gimmick auf der Hinterseite eingebaut – meine Initialen.

Die Materialliste für diese Hülle ist ewig:

  • dünnes, wasserlösliches Vlies
  • selbstklebendes Vlies
  • schwarzer Jersey (Innenseite)
  • Füllvlies als Handyschutz
  • Maxi Dots Nicki
  • viele, viele Stickgarne
  • Stickdatei

Foto 1Ich habe mich auch an meinen ersten Keksen probiert – danke an Dorothee an dieser Stelle, die mich letztes Jahr auf dieses leckere Rezept gebracht hat. Die Förmchen sind von Janosch.

Foto 3

Heuer habe ich Stickerbögen für meine Tagesheim-Kinder gemacht. Da sie speziell für sie gemacht wurden, hatten sie sogar Freude daran ;).

Schneiddatei: Lettering Delights

Stickerpapier: Avery Universal Etiketten matt (Achtung: Beim Laser-Drucker „Etiketten“ bei Papier einstellen, sonst bröselt der Druck ab)

Stanze: Fähnchen StampinUp

Ich habe mich auch an Party-Häppchen versucht:

IMG_0095 IMG_0094

Die Zahnstocher-Deko sind auf Stickerpapier gedruckte Chameleons und dann mit Plotti ausgeschnitten und um den Zahnstocher geklebt. Geht reeelativ schnell. Wie man solche Topper macht, könnt ihr hier bei der wunderbaren Jin Yong nachlesen.

IMG_0066

Und zu unserem Monatsthema Monster habe ich hier noch ein kleines Bastelwerk fabriziert.

Es weihnachtelt sehr!

Juhuu, nach stundenlangem Tüfteln, Optimieren und unzähligen Programmabstürzen ist endlich meine „Wandel-Krippe“ (fast) fertig! Für die Weihnachtsfiguren habe ich eine Datei von Lettering Delights nach meinen Wünschen angepasst, sonst hätte die Maria nicht auf dem Esel reiten können und die Figuren hätten nicht so spannende Gewänder 😉

Die Idee ist, dass Maria und Josef den Dezember entlangwandern Richtung Krippe. Jeden Tag darf ein anderes Kind die drei 1/2 Reisenden verschieben. Die Idee hatte ich schon lange, aber jetzt endlich verwirklicht. Jupii!

Foto (3)Foto (2)

Jetzt muss ich nur noch hinten Magnete ankleben und die Sache ist geritzt.

Dateien:

LD Magi Cut it Set

Schriftart LD Skinny Pinny

unzählige Paperpacks von LD

Zahlen Label Frame Tag von Silhouette