Schnelle Sonntagszeichnung

Eule Skizze_002

Advertisements

Haaach…

… ein schöner Film lässt einem doch das Herz aufgehen! Ich bin jetzt schon bei Nummer drei meiner All-time-favorite-Weihnachtsfilm-Liste! Sie ist nicht nach Grandiosität geordnet, denn diese Filme haben alle einen sehr speziellen Platz in meinem Herzen, der nicht durch schnöde Ratings verunglimpft werden sollte:

  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  • Das letzte Einhorn
  • Liebe braucht keine Ferien
  • Die Hüter des Lichts
  • Hook
  • Prinzessin Mononoke
  • Billy Elliot
  • Der Sternenwanderer

Liste unvollständig 😉 Und mein Lieblingshörspiel „Wir entdecken Komponisten: Peter Tschaikowsky“ ist zwar kein Film, aber so schön und vor allem zur Weihnachtszeit! Passend dazu, zumindest zum Nussknacker-Kontext:

Foto 5 (1)

Weihnachtsgeschichten vom Dorling Kindersley Verlag. Die Bilder verwandeln sich beim Umblättern – wirklich magisch!

Und die wunderbaren Bildkarten von Ideenreise.de

Hier ein paar Impressionen zum Buch:

Foto 3 (1) Foto 4 (1) Foto 2 (2)

Und weiter geht’s…

Heute probiere ich die Faltbox vom Zaubereinmaleins aus. Ich habe sie für meine Zwecke umgebaut und die Linien filigraner gestaltet, damit sie nicht so ins Auge stechen.

Foto 5

Da das Falten für die Kinder schon kompliziert genug sein wird, habe ich mir die Schablone gespart und den Würfel direkt auf das Buntpapier gedruckt. Ist zwar alles sehr bunt und blumig geworden, aber Weihnachten muss ja auch nicht immer rot, grün, golden sein ;). Die Blume kann natürlich auch durch Sterne oder ähnliches ersetzt werden.

Das braucht man dazu:

Foto 2 (1)

Foto 1 (1)

Die kleinen Papiere sind schon vorgeprägt mit Prägefolder und Prägemaschine (Cuttlebug, Evolution etc.).

Die Buntpapiere sind A4 groß und vorgedruckt. Die Datei habe ich im Silhouette Studio gemacht.

Ferner werden Gold- bzw. Silberstifte gebraucht, ein Stempelkissen, Stempel mit Weihnachtswunsch, eine Lochstanze für die Knopflöcher, StampinUp Wellenkreis-Stanze 7/8″ und StampinUp Fun Flower-Stanze, eine gute Bastelschere (hier Tim Holtz), eine Kordel, Klebstoff, optional Tixo, um die Kordel unter die Blume zu kleben, und zusätzliches Buntpapier für die Blumen.

Wieder ein kleines Geschenk für einen lieben Kollegen:

Foto 1

Die Verzierungen der Blume sind einfach mit Gel-Silber-Stift gezeichnet. Man könnte das auch mit diesem Stempel und einem Silber-Stempelkissen machen. Die türkise Blume habe ich mit dem Darice Snow Flake Embossing Folder geprägt und den grünen Hintergrund der Dankkarte mit Couture Creations Flint. Das Sentiment (Vielen Dank) ist wieder vom Gesammelte Grüße-Set von StampinUp.

Und damit ich meine Nähmaschine mal auf für Papier verwendet hab: Ein Geburtstagskärtchen!

Foto 4

Die Fähnchen sind durch die Fähnchenstanze von StampinUp entstanden. Die helltürkisen Fähnchen habe ich mit dem Decorative Dots Folder von StampinUp geprägt. Die restlichen habe ich oben schon genannt. Die süße Schnecke ist von Purple Onion Designs.

Der Untergrund ist das Kraftpapier von Bazzill Basics. Sprechblase und Inhalt habe ich einfach selbst gemacht.

So, ich glaub‘ jetzt hab ich’s 😉 – es sollten alle nennenswerten Probierereien der letzten paar Tage gezeigt worden sein.

Liebe Grüße und einen feinen Tag wünscht

Franziska

Fröhliches Basteln!

So, jetzt habe ich mich lange nicht gemeldet – Entschuldigung – weil ich so viel ausprobieren musste!

Ich habe so viel bestellt, dass mir die Päckchen nur so ins Haus geflogen sind *___* – wunderbar! Ein paar Impressionen meiner Basteleien hänge ich unten an:

DSC_0937DSC_0936

Für die wunderbare Verena, die mir das ausgelaufene Gesammelte-Grüße-Set von StampinUp verkauft hat, habe ich diese Kleinigkeit gebastelt – mit Geheimfach. Die Cut-It-Datei ist von Lettering Delights.

Mein Augenkissen-Projekt ist inzwischen abgeschlossen. Nach so langer Zeit des nicht-nähens war dieses vermeintlich einfach Stück doch mit Pannen verbunden, aber es ist nichts davon sichtbar 😉

DSC_0941

Karte:

  • Zahnräder von Tim Holtz
  • Prägefolder von Cuttlebug
  • Uhr und Blätter selbstgemalt

Stoff: Hamburger Liebe Daisy

Nun zu den neuen Bastelsachen – hihihihi:

Ich habe megaviele neue Stempel von Purple Onion bekommen – eine ganz tolle Firma, die Red Rubber-Stempel herstellt. Aber Achtung, die sind nicht montiert, soll heißen die muss man sich selbst zusammenbasteln (zuerst ausschneiden, dann hinten Spezial-Stempel-Foam draufkleben und dann muss man noch Acrylblocks zum Stempeln haben). Habe ich inzwischen alles angeschafft und herausgekommen ist dabei Berry:

Foto (1)

Zum Stempeln habe ich das Whisper White Stempelkissen von Stampin Up verwendet. Das trocknet irre langsam – sehr gewöhnungsbedürftig! Das gelbe Lochding nennt sich „Eyelet“ und ist die „wide“-Variante. Lochen und rein bekommen tut man diese Ösen mit dem Crop-a-Dile von We R Memory Keepers. Die Umrandung ist mit einer Dekoschere gemacht, die bekommt man im Müller. Diese Spezielle heißt Büttenrand.

Ich habe mich auch erstmals im Embossen probiert. Dazu braucht man ein Stemelkissen, das für diesen Zweck geeignet ist (in meinem Fall Versamark Watermark), einen Stempel (Gesammelte Grüße v. StampinUp), Embossing Powder (hier in durchsichtig) und eine Herdplatte oder ein spezielles Heating Tool, das ein bisschen aussieht wie ein Fön, aber vieeeel höhere Temperaturen erreicht. In meinem Fall musste die Herdplatte reichen 😉

DSC_0945

Dazu schaltet man diese auf Vollepower! wartet und hält dann die Karte mit dem Motiv nach oben knapp darüber. Was dann passiert ist reine Magie *__* Das Glitzerpulver schmilzt und trocknet sofort zu einem aufstehenden, durchsichtigem Rändchen – so schön! Inwischen habe ich auch dazu gelernt: Um solche einzelnen Pünktchen zu vermeiden, sollte man vorher einen Embossing Buddy verwenden, der das Papier antistatisch macht. Ja ja, man lernt nie aus…aber teuer wird das – boa!

Stanzen: Pansy Punch von StampinUp, Martha Stewart Embossed Button, Eckenrunder 1/4″ von Lassco Wizer

Papier: Kraftpapier von Bazzill Basics

Es kommt noch mehr, aber jetzt muss ich erst mal arbeiten gehen 🙂

Schöne Grüße und bis bald

Franziska