Es weihnachtelt sehr!

Juhuu, nach stundenlangem Tüfteln, Optimieren und unzähligen Programmabstürzen ist endlich meine „Wandel-Krippe“ (fast) fertig! Für die Weihnachtsfiguren habe ich eine Datei von Lettering Delights nach meinen Wünschen angepasst, sonst hätte die Maria nicht auf dem Esel reiten können und die Figuren hätten nicht so spannende Gewänder 😉

Die Idee ist, dass Maria und Josef den Dezember entlangwandern Richtung Krippe. Jeden Tag darf ein anderes Kind die drei 1/2 Reisenden verschieben. Die Idee hatte ich schon lange, aber jetzt endlich verwirklicht. Jupii!

Foto (3)Foto (2)

Jetzt muss ich nur noch hinten Magnete ankleben und die Sache ist geritzt.

Dateien:

LD Magi Cut it Set

Schriftart LD Skinny Pinny

unzählige Paperpacks von LD

Zahlen Label Frame Tag von Silhouette

Advertisements

Dekorationsideen für den Herbst

Wie bereits beschrieben, gibt es bei uns Themenwände. Im November habe ich „Im Herbst“ gewählt, weil den meisten Kindern nicht klar ist, dass dieser Monat auch noch zu dieser Jahreszeit zählt (wie sollen sie auch, bei Lebkuchen im Spätsommer :-/).

Zu diesem Zwecke habe ich mir ein paar Sachen einfallen lassen um die Aula zu „beschmückern“. Dabei ist mir diese LD-Schneiddatei sehr entgegengekommen: We gather together Leaves – momentan unschlagbar günstig um 1,25$. Hab sie dann in meinem Programm Silhouette Studio Designer bearbeitet und diese zwei Ideen mit Drucker und Schneidplotter umgesetzt:

Herbstgedichte

  • BlättergirlandenAlle Schriftarten, Cut it-Sets und Paper Backgrounds stammen von Lettering Delights.
  • Tonpapier A4 500 Blatt 130 g/m² (Link ist die Bezugsquelle)
  • Holzperlen zum Beschweren der Girlanden (oder einzelne Farben im Großpack hier)
  • Ansonsten braucht man noch einen starken transparenten Nylonfaden (gekauft im Bastelgeschäft) und natürlich
  • einen Schneidplotter und ein passendes Programm mit Drucker.

Meine Schultasche duftet…

…nach Lavendel. Warum? Weil ich in Weihnachtsvorbereitungen stecke und eine davon widmet sich der Produktion eines „Augenkissens“. Gefüllt mit Leinsamen aus dem Reformhaus und Lavendelknospen aus der Apotheke, soll es die Augen beruhigen. Bei Leinsamen ist scheinbar Vorsicht geboten, da sie schnell ranzig werden, deswegen mache ich gleich noch ein Reservekissen, das im Kühlschrank gelagert hoffentlich lange hält.

Hier mal die Zutaten für zwei Kissen: 250g Leinsamen und 5g Lavendel. Dazu einen fein gewobenen Baumwollstoff und einen angenehmen Außenstoff (Satin oder glatter Baumwollstoff – nach persönlicher Vorliebe). Damit man die Hülle waschen kann werde ich eine „Stoffüberlappungsöffnung“ machen (fragt mich nicht wie das heißt). Das Füllsäckchen wird drei Kammern haben, damit die Füllung nicht verrutscht.

Foto

Falls es jemand braucht hier mein unglaubliches 😛 Schnittmuster:

Kissen Schnittmuster

Sie sind da, sie sind da!

Juhuu, der erste Schwung meiner neuen Embossing Folder ist eingetroffen und ich bin happy – sie sind wunderschön! Vielleicht fragen sich manche unter euch: „Was bitte sind denn Embossing Folder?“

Also, das sind Prägeschablonen mit denen man Papiere prägen kann. So wird aus einem normalen Papier – schwupps – ein wunderbar edles Papier. Dazu brauchen tut man eine Prägemaschine – meine heißt Evolution – und natürlich die passenden Folder. Dabei kann man zwischen einer elektrischen und einer manuellen Bedienung wählen. Da die manuelle Kurbelbedienung ganz lustig ist und ich mir von einer elektrischen Maschine keinen Vorteil versprach, habe ich mich für eine manuelle Version entschieden. Die beliebtesten Maschinen sind die Cuttlebug und die Sizzix Maschinchen – die sehen allerdings trotz erhabenen Preis ziemlich billig aus. Meine Evolution hat für mich zwei Vorteile: Sie ist ein stabiles Gerät und hat… natürlich was Türkises *________* ! Als ich sie geliefert bekam ist gleich die Mini-Schraube gebrochen, aber ich habe mich wegen Zeitmangels für die Brachialmethode entschieden und die Kurbel mit Superkleber angeklebt :). Bis jetzt hält es super! Bilder folgen natürlich!

Liebe Grüße

Franziska